20 Dez

Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2017

Am 26.10.2016 hat das Bundeskabinett der von der Mindestlohn-Kommission vorgeschlagenen Erhöhung des Mindestlohns von derzeit EUR 8,50 auf EUR 8,84 brutto je Arbeitsstunde zugestimmt. Die Erhöhung gilt ab dem 01.01.2017.

In bestimmten Branchen ermöglichte eine Übergangsregelung tarifvertraglich vom Mindestlohn abzuweichen. Diese Regelung endet am 31.12.2016. Die betroffenen Beschäftigten müssen ab dem 01.01.2017 mindestens EUR 8,50 pro Stunde und ab dem 01.01.2018 mindestens EUR 8,84 pro Stunde bekommen.

Die Aufbewahrungs- und Aufzeichnungspflichten gelten weiterhin uneingeschränkt. Insbesondere bei Minijobbern sollten die Verträge überprüft und ggf. zum 01.01.2017 angepasst werden.

 

Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand verfasst. Eine Haftung kann trotz sorgfältiger Bearbeitung nicht übernommen werden. Bitte beachten Sie, dass diese Ausführungen eine qualifizierte fachliche Beratung nicht ersetzen können. Wir stehen Ihnen hierfür gerne zur Verfügung.